Am 21.08.2023 von DRK-Team

Überschwemmungen im Sudan vorhersagen: Die Macht von Sekundärdaten

Schon vor Überschwemmungen handeln, um Schlimmeres zu vermeiden. Seit 2022 arbeitet der Sudanesische Rote Halbmond (SRCS) mit technischer Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und des Rotkreuz- und Rothalbmond-Klimazentrums (RCCC) intensiv an der Verbesserung seiner Kapazitäten für antizipative Maßnahmen. Im Fokus stehen dabei Gebiete an Flüssen mit hohem Hochwasserrisiko. Allerdings können die Projektaktivitäten im Sudan […]

Weiterlesen
Eine Frau mit einem Rotkreuz-T-Shirt und eine Frau in schwarzem Top und blauer Hose sitzen im Freien vor einer Haustür
Am 20.07.2023 von Natalie Acosta

Honduras und das El-Niño-Phänomen: Das DRK hilft frühzeitig schon vor der Dürre

Natalie Acosta ist als Kommunikationsexpertin des DRK in Honduras und berichtet über unsere Hilfe dort. Das Honduranische Rote Kreuz (HRK) hat gerade sein sogenanntes Frühwarnprotokoll für die mit dem Wetterphänomen El Niño verbundene bevorstehende Dürre aktiviert. So soll rund 2000 Familien geholfen werden, damit sie das Klimaextrem besser überstehen können. Was ist vorausschauende humanitäre Hilfe? […]

Weiterlesen
Rothalbmond-Freiwillige bei Überschwemmung im Sudan
Am 01.03.2023 von DRK-Team

Sudan: Wie entwickelt man einen Schwellenwert für Hochwasser?

Weil die Menschen im Sudan immer wieder unter den Folgen von Überschwemmungen leiden, unterstützt das DRK den Sudanesischen Roten Halbmond dabei, im Land die vorausschauende humanitäre Hilfe (Forecast-based Financing – FbF) einzuführen. Ziel ist es, Überschwemmungen besser vorauszusagen und den Menschen zu helfen, sich und ihre Besitztümer zu schützen. In diesem Zusammenhang fallen immer wieder […]

Weiterlesen
Sudanesisches Paar steht vor einfacher Hütte
Am 01.12.2022 von DRK-Team

Sudan: Frühe Hilfe bei Überschwemmungen

Zwischen dem 10. Juli und 12. September 2022 führten heftige Regenfälle im Sudan immer wieder zu flutartigen Überschwemmungen. Das Wasser riss Häuser und Ernten mit, forderte Menschenleben und Existenzen. Die Freiwilligen des Sudanesischen Roten Halbmonds leisteten essenzielle Nothilfe. Doch der Plan ist es, dank eines Forecast-based-Financing-Projekts mit dem DRK und finanzieller Unterstützung der Deutsche Bank […]

Weiterlesen
Sudanesische Seniorin liest mit ihrer Enkelin
Am 04.07.2022 von DRK-Team

Los geht’s! – Vorausschauende humanitäre Hilfe im Sudan

Vor kurzem noch auf den Philippinen rund um vorausschauende humanitäre Hilfe im Einsatz, ist Maya Manocsoc seit Beginn des Jahres DRK-Projektkoordinatorin im Sudan. Sie unterstützt den Roten Halbmond dabei, die vorausschauende humanitäre Hilfe im Land einzuführen. Ein Projekt, das von der Deutsche Bank Stiftung exklusiv gefördert wird. Das Ziel: Im Falle von drohenden Überschwemmungen künftig […]

Weiterlesen
Junge in Kirgistan
Am 27.04.2022 von DRK-Team

Kirgistan: Freude, Stolz und ein bisschen Wehmut zum Projektabschluss

Mit dem Ende des Jahres 2021 fand auch das Projekt zur Einführung vorausschauender humanitärer Hilfe – Forecast-based Financing (FbF) – in Kirgistan und Tadschikistan seinen Abschluss. Ein Projekt, das das DRK mit finanzieller Unterstützung der Deutsche Bank Stiftung drei Jahre lang realisiert hat, mit guter Bilanz. Vorausschauende humanitäre Hilfe in Notfallplänen verankert Wenn es in […]

Weiterlesen